ZOOM

Festival 2008 – «Staging the stage – scenography inspired by performing arts»

ZOOM

 

Das zweite «International Scenographers' Festival IN3», welches  vom 20. - 23. November 2008 in Basel stattfand, stellte performative Szenografie in den Mittelpunkt der Auseinandersetzung.

Die Intention des Festivals war es, das szenografische Potential in den Performing Arts Disziplinen aufzuspüren und den Einfluss von Theater, Film und Performance auf die Gestaltung von Inszenierungen, Ausstellungen, Räumen und die Architektur zu thematisieren. 2008 befanden sich die narrativen und dramaturgischen Strukturen von szenischer Gestaltung im Fokus des Festivals. Dazu lud das Institut Innenarchitektur und Szenografie der HGK | FHNW als Veranstalter eine Reihe von international namhaften Gestaltern und Künstlern ein, sowie Hochschulen, die Szenografie oder artverwandte Disziplinen lehren.

Dreissig Sprecher aus Übersee, der Schweiz und Europa konnten gewonnen werden, einem Fachpublikum, jungen Professionals und Studierenden aus ganz Europa ihre Erfahrungen, Herangehensweisen und ihre Werke vorzustellen. Das zweite Festival, das in der Predigerkirche mit dem Auftritt von Robert Wilson (USA) seinen Anfang nahm und in der Voltahalle und dem Schiff während zweier Tage unterschiedlichste Sichtweisen und Performances vorstellte, wurde vollständig geplant, organisiert und gestaltet durch die Studierenden des Instituts Innenarchitektur und Szenografie.

in3